Home       Kliniken       Gesundheit       Vorsorge       Kur       Kontakt   
  Informationen
  Körper
  Zähne
  Beauty
  Naturheilverfahren
  Organe
  Arzneimittel
  Med. Geräte
  Erholung
  Schönheits-OP
  Ernährung
 
 
Hier können Sie Ihre Klinik neu in das Klinikverzeichnis aufnehmen lassen.
Neuinserenten



 Seitenanfang
 

Gesundheitslexikon
Neu aufgelegt: Der beliebte Beihilferatgeber ist im Herbst 2003 aktualisiert und neu aufgelegt worden. Das 216-seitige Buch mit verständlichen Erläuterungen zur Beihilfe in Bund und Ländern kann hier für nur 7,50 EUR bestellt werden >>>weiter


FABAO 101G-DIE HAARWUCHS-SENSATION


Aus China - Die Haarwuchssensation! >>>weiter

Wichtige Begriffe rund um die Gesundheit und Klinik-Tipps sortiert von A bis Z

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

 
 
Abhängigkeitserkrankungen
Bei einer Abhängigkeitserkrankung hat der Betroffene ein zwanghaftes Bedürfnis nach einer bestimmten Substanz. Die Ursachen hierfür sind sehr vielfältig und reichen von der Wirkung der Droge, über das soziale Umfeld, Stresssituationen bis hin zur persönlichen, psychischen Stabilität. Über 5 % der Bevölkerung, das heißt über 4 Millionen Menschen leiden unter einer Abhängigkeit. Abhängigkeitserkrankungen werden unterschieden nach körperlicher und psychischer Abhängigkeit sowie nach Art der Substanz, hier unterscheidet man zwischen Alkohol-, Medikamenten-, und Drogenabhängigkeit.
Klinik-Tipp >>>weiter

Abhyanga
siehe Ayurveda

Adipositas
Vermehrung des Körperfettgewebes, in der Umgangssprache auch "Fettsucht"

AHA-Behandlung
Abgestorbene feinste Hautschuppen werden durch natürliche Milchsäuren abgelöst, die Struktur der Haut dadurch verbessert.

Aktives Erwachen
Bewegungstherapie unmittelbar nach dem Aufstehen zur Anregung von Kreislauf und Lebensfreude.

Akupressur
Von der asiatischen Auffassung ausgehend, dass alle Lebensenergien auf Bahnen (Meridianen) durch den Körper fließen, wird bei Akupressur durch Druck auf bestimmte Punkte blockierte Energie wieder freigesetzt. Akupressur kann im Gegensatz zu Akupunktur auch ohne fremde Hilfe angewendet werden.
>>>Mehr Informationen

Akupunktur
Dünne Nadeln werden an neuralgischen Nervenpunkten (ähnlich Akupressur) eingestochen, um Nervenfasern zu aktivieren und so Impulse zum Rückenmark zu leiten. Dieses Verfahren dient der Schmerzbehandlung und gleicht Störungen des Organismus aus.
>>>Mehr Informationen

Allergien
Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem überempfindlich auf bestimmt Stoffe, so genannte Allergene. Es handelt sich um eine Fehlregulation und überhöhte Abwehrreaktion des Immunsystems. Sobald die Allergene in den Organismus gelangt sind, treten die Beschwerden auf, dies können Veränderungen auf der Haut und an Schleimhäuten sein sowie Juckreiz. Zu den bekanntesten und häufigsten Allergien gehören Heuschnupfen, Tierhaar-, Hausstaub- und Nahrungsmittelallergien. Bei den Betroffenen unterscheidet man in vier verschiedene Allergietypen, die je nach schwere und Art der Beschwerden bzw. Reaktion des Körpers eingeteilt werden.
Klinik-Tipp >>>weiter

Ambulante Rehabilitation
Eine ambulante Rehabilitation ermöglicht Patienten Rehabilitationsmaßnahmen wahrzunehmen, die bisher nur stationär möglich waren. Ohne auf Familie, Freunde, also das gewohnte Umfeld verzichten zu müssen, werden die Rehamaßnahmen dem Patienten angepasst und je nach Indikation natürlich auch das Berufsleben berücksichtigt. Die Krankenkassen übernehmen häufig die Kosten hierfür, Voraussetzung ist jedoch, dass die anbietenden Einrichtungen die hohen Qualitätsanforderungen erfüllen. Ob und wie viel die jeweilige Krankenkasse übernimmt sollte in jedem Falle vorher geklärt werden.
Klinik-Tipp >>>weiter

Angsterkrankungen
Menschen, die an Angsterkrankungen oder auch Panikattacken leiden, erleben plötzlich auftretende Bedrohungen, die sehr häufig auftreten und ohne äußeren Anlass entstehen. Körperliche und auch seelische Beschwerden wie Schwitzen, Zittern, schnelle oder erschwerte Atmung, Schlaflosigkeit und Besorgnis werden dabei ausgelöst. In der Medizin unterscheidet man zwischen Phobien (wie Platzangst, Kontaktangst oder auch Angst vor Tieren), generalisierten Ängsten und Panikattacken. Es wird geschätzt, dass ca. 10 % der Bevölkerung unter Angstzuständen leiden, die Ursachen sind bisher noch nicht eindeutig gefunden worden.
Klinik-Tipp >>>weiter

Ampulle
Hochkonzentrierte, flüssige Wirkstoffe werden meist nach einer gründlichen Gesichtsreinigung in die Haut einmassiert oder mit Ultraschall/Strom in die Haut eingeschleust.

Anschlußheilbehandlung (AHB)
Unter AHB versteht man eine medizinische Leistung zur Rehabilitation. Sie schließt unmittelbar an eine Behandlung im Krankenhaus an. Um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten, erfolgen Antrag und Prüfung der versicherungsrechtlichen Voraussetzungen in der AHB-Klinik. Dies gilt nur für Versicherte, die einer gesetzlichen Krankenkasse angehören, mit der eine entsprechende Vereinbarung geschlossen wurde.
>>>Mehr Informationen

Anti-Aging
"Nicht altern" oder geht es einfach nur darum den Lebensstil von Menschen positiv zu beeinflussen. Sie vor übermäßigem Gebrauch von Genussmitteln zu warnen oder die Ernährung zu überdenken und die Zeitpunkte der Nahrungszufuhr neu zu ordnen. Durch sportliche Aktivitäten, die Spaß machen sollen. Sport regt die Fettverbrennung an, Muskeln und die Stabilität von Knochen wird gestärkt. Auch die Psyche kann stabilisiert werden. Für die sportliche Betätigung sollte ein individuelles Trainingsprogramm erstellt werden. Muskeln, Bänder und Gelenke sollen nicht überanstrengt werden. Ausgesprchen exzessives trainieren schadet und fördert den Alterungsprozess.

Aquagym, Aquaaerobic
siehe Wassergymnastik

Aromapflege /-therapie
Zur Stärkung der Selbstheilungskräfte oder zur Entspannung werden ätherische Öle aus Blättern, Blüten oder Wurzeln in Form von Bädern, Dampf, Massagen und Umschlägen eingesetzt.

Arthrose
Arthrose ist eine Gelenkerkrankung, häufig die des Gelenkknorpels, die durch zunehmende Abnutzung im Alter oder durch übermäßige Belastung bzw. Fehlbelastung entsteht. Arthrose wirkt funktionseinschränkend und ist nicht selten mit chronischen, schmerzhaften Beschwerden verbunden, die bis hin zur Steifigkeit des Gelenks führen können. Hüft- und Kniegelenke sind die meist betroffenen Stellen bei dieser Krankheit. Durch gezielte Maßnahmen kann die Entwicklung der Arthrose bei Patienten hinausgezögert werden, häufig werden jedoch operative Eingriffe empfohlen.
Klinik-Tipp >>>weiter


ASA-Schälkur
Unverbrauchte Haut wird hervorgebracht durch Abschälen der obersten, verhornten Hautschicht. Ähnlich einem "gezielt angelegten" Sonnenbrand

Atemtherapie
Aus der Yoga-Lehre sind unzählige Atemschulen hervorgegangen, die mit verschiedenen Methoden dasselbe Ziel vor Augen haben: Lernen wie man richtig atmet. Denn das ist die Voraussetzung für körperliche, geistige und seelische Gesundheit.

Atmungsorgane
Atemwegserkrankungen liegen vor, wenn der Körper nur noch vermindert Sauerstoff aufnehmen kann. Ursachen hierfür können Grippeinfekte, Nasennebenhölen-Entzündungen, Allergien wie Heuschnupfen oder chronische Bronchitis sein. Auch Tumore oder Blutgefäßerkrankungen können eine Störung der Atmungsorgane auslösen. In den letzten Jahren wurden für die unterschiedlichen Ursachen entsprechende Therapien und Maßnahmen entwickelt, die gezielt und individuell angewendet werden, um die Funktion der Atmungsorgane zu verbessern bzw. wieder voll herzustellen.
Klinik-Tipp >>>weiter

Autogenes Training
Durch Autogenes Training lernt man, sich durch Selbstsuggestion zu entspannen. Es löst Verkrampfungen und Anspannungen einzelner Organe, belebt den Kreislauf und steigert die Leistungsfähigkeit

Ayurveda
Die Wissenschaft vom langen gesunden Leben. Die Anfänge dieser Lebens- und Medizinwissenschaft liegen über 3000 Jahre zurück und stammen aus Indien mit dem Ziel der Wiederherstellung der Balance und Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele. Eine Behandlung besteht aus verschiedenen aufeinander abgestimmten Anwendungen wie Atemübungen, Yoga, Wärmebehandlung, Öl-Massagen, Aroma- und Farbtherapien, Kräutertees sowie einer individuellen Ernährungsberatung. Typisch hiefür ist beispielsweise Abhyanga- von zwei Therapeuten gleichzeitig praktizierte Öl-Ganzkörpermassage

Ägyptos-Vitalwickel
Vitalwickel sind aus feinster Heilerde aus dem Toten Meer-bekannt für ihre besonders absorbierende Wirkung. Der erfolgreiche Weg zu einer straffen, schönen Haut und einer feineren Körpersilhouette. Durch Umwicklung des Körpers erreicht der Ägyptos-Vitalwickel die beste Straffung der Haut genau an den Problemzonen (Bauch, Po, Oberschenkel und Arme)

B Index
Bachblüten-Therapie
Basierend auf der Theorie, dass jeder Krankheit eine Störung des seelischen Gleichgewichts vorausgeht, zielt die Bachblütentherapie auf eine Rehamonisierung und Wiederherstellung des Gleichgewichts durch Einnahme individueller Mischungen aus Blütenessenzen. Sie dient der seelischen Gesundheitsvorsorge, zur Akutbehandlung in psychischen Streß-Situationen und zur Begleitbehandlung akuter und chronischer Krankheiten.

Bäder
Zu den vielen verschiedenen Schönheits- und Gesundheitsbädern gehören z.B. Dampf-, Jod-, Luftperl-, Kohlensäure-, Milch- & Honig-, Orangenblüten-, Algen-, Meersalz- oder Solebäder.

Ballaststoffe
Substanzen, die im menschlichen Dünndarm nicht oder nur unvollständig verdaut und aufgenommen werden können. Im Dickdarm werden Ballaststoffe teilweise durch Darmbakterien abgebaut, dabei können kurzkettige Fettsäuren entstehen, die vom menschlichen Körper aufgenommen werden können

Balneo-Therapie
Methoden, die sich mit allen Wassern gewaschen haben: Dazu gehören natürliche Heilquellen (mit Mineralien, Kohlensäure, Sole, Schwefel, radioaktiven Elementen), Schlamm (Fango, Schlick) oder Moor an einem Kurort. Außerdem die Meerwasser-/Thalassotherapie.

Bandscheibenleiden
Bandscheibenleiden treten am häufigsten bei älteren Menschen auf. Hier sind die Schmerzen chronisch, bedingt durch Veränderungen in den Bandscheiben, die sich vorwölben und so das Rückenmark bzw. die Nerven reizen. Junge Menschen, die darunter leiden, kann häufig durch konservative Therapien geholfen werden, da hier oft nur akute – also keine dauerhaften - Schmerzen durch Fehlbelastung oder Verletzungen auftreten.
Klinik-Tipp >>>weiter

Bandscheibenvorfall
Bei einem Bandscheibenvorfall handelt es sich um eine Schwäche des Bindegeweberinges. Teile der Bandscheibe lösen sich und verursachen Schmerzen im Rückenmark oder an den Nervenwurzeln, den so genannten Spinalnerven, die wiederum zu Schwellungen der Nervenwurzeln bis hin zu motorischen Ausfällen führen können. Ursachen sind vor allem eine Fehl- oder Überbelastung der Wirbelsäule. Bandscheibenvorfälle werden je nach Schweregrad operativ - falls unumgänglich - oder konservativ, beispielsweise durch gezieltes Rückentraining behandelt, was auch nach einer OP empfohlen wird. Krankengymnastische Maßnahmen sollten bei bzw. nach einem Bandscheibenvorfall auf Dauer erfolgen, um eine höhere und anhaltende Besserung und Stärkung der Bandscheiben zu erzielen.
Klinik-Tipp >>>weiter

Bewegungstherapie
Spitzenleistungen stehen bei dieser Therapie nicht im Vordergrund, vielmehr werden auf sanfte Weise Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und die Kraft bestimmter Muskelgruppen trainiert.

Bindegewebsmasage
Reflexzonenbehandlung, bei der starke Druck- und Zugreize auf das Bindegewebe ausgeübt werden. Dadurch sollen innere Organe günstig beeinflusst und lokale Verspannungen, Verquellungen und Verhärtungen gebessert werden. Die B. wird meist bei funktionellen Störungen z.B. Menstruationsbeschwerden und Kopfschmerzen angewandt.

Bio-Energetik
Bio-Energetik ist eine Therapie, die hilft, Verspannungen aufzulösen und innere Blockaden abzubauen.

Bio-Face-Lifting/ Bio-Lifting
oder Elektroakupressur. Beim Kampf gegen Fältchen wird ein unter Schwachstrom stehendes Metallstäbchen über das Gesicht geführt. Dieses prickelnde Vergnügen regt die Gesichtsmuskulatur an und strafft die Haut.

Bluthochdruck
Bluthochdruck oder auch Hypertonie genannt, liegt vor ab einem Blutdruckwert von 160/95 mmHg und höher. Die Ursachen sind in den meisten Fällen unklar, bei jedem Zehnten ist Hypertonie auf eine Erkrankung der Nieren oder des Herz-Kreislaufsystems zurückzuführen. Bei Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, erhöht sich das Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfälle und auch Nierenversagen. Mit steigendem Blutdruck sinkt die Lebenserwartung erheblich ab. Hypertonie sollte so früh wie möglich erkannt werden, um durch gezielte Maßnahmen entgegenwirken zu können.
Klinik-Tipp >>>weiter

Body-Forming:
ktives oder passives Training für Problemzonen wie Bauch, Beine, Po, Oberarme und Hüften

Body-Wrapping
Körperwickel mit Algen, Meerschlamm, Fango, speziellen Produkten etc., die die Durchblutung und Lymphzirkulation ankurbeln. Soll vor allem Cellulite zu Leibe rücken.

Borghese Fango Therapie:
Der hochwirksame, mineralstoffhaltige, aktive Schlamm aus den Termen von Montecatini bildet die Basis für diese reinigende und entschlackende Schlammpackung für Gesicht und Körper. Wohltuende und belebende Wirkstoffe werden während der Anwendung in die Haut eingeschleust.

Broteinheit
Darunter versteht man die Berechnung der Zufuhr verwertbarer Kohlenhydrate, hierzu zählen beispielsweise verwertbare Kohlenhydrate (z.B. Haushaltszucker). Nicht verwertbare Kohlenhydrate zählen zu den Ballaststoffen. Eine Broteinheit entspricht 12 g verwertbare Kohlenhydrate.

Bürstenmassage
Reizbehandlung der Haut, bei der mit einer Wurzelbürste oder einem Sisalhandschuh unter leichtem Druck Körperteile oder der ganze Körper bearbeitet werden. Die Bürstung kann trocken oder als Bürstenbad (Vollbad) durchgeführt werden. Die B. regt Blut- und Lymphfluss in den Hautgefäßen kräftig an. Hierdurch wird der Stoffwechsel der Haut und des ganzen Körpers stimuliert. Über Sinnesrezeptoren auf der Körperoberfläche wird eine Wirkung auf die Funktionen des gesamten vegetativen Nervensystems vermittelt. Die Bürstenmassage ist eine Form der Reizkörpertherapie.

Bulimie
Bulimie ist auch als Ess-, Brechsucht bekannt. Betroffene leiden unter Fressanfällen bzw. Heißhungerattacken, das Essen wird danach sofort wieder erbrochen - aus krankhafter Angst dick zu werden. Häufig handelt es sich bei den Patienten um Normalgewichtige, Außenstehende bzw. Dritte bemerken die Krankheit daher nur selten. Bei Bulimie kreisen sich die Gedanken ständig um das Essen, die Betroffenen wissen um ihre Krankheit und verheimlichen deshalb meistens ihre Fressanfälle. Wird Bulimie nicht behandelt, kann sie auf Dauer zu Depressionen, Schwellungen der Speicheldrüsen, Haarausfall, Risse in der Speiseröhre, zu Herz-Rhythmus-Störungen bis hin zum Tod führen.
Klinik-Tipp >>>weiter

Burn-out-Syndrom
Menschen mit Burn-out-Syndrom leiden unter einem chronischen Erschöpfungszustand, der mehrere Monate andauert, ganz gleich, ob es sich dabei um emotionale, geistige oder körperliche Erschöpfung handelt. Betroffene fühlen sich regelrecht ausgebrannt, ihnen fehlt die Energie, die Motivation. Die Leistungsfähigkeit wird erheblich vermindert, die Lust am Beruf oder auch am Privatleben geht verloren und kann zu Depressionen, Kopfschmerzen oder auch Schlafstörungen führen, viele ziehen sich aus ihrem sozialen Umfeld zurück. Die Ursachen eines Burn-out-Syndroms konnten bisher noch nicht eindeutig festgestellt werden, Möglichkeiten sind chronische Infekte, Stress-Situationen oder emotionale Belastungen.
Klinik-Tipp >>>weiter

C Index
Caldarium
Schwitzraum mit ca. 46C, um den Körper auf heißere Temperaturen vorzubereiten.

Callanetics
Die Alternative zu Hüpfen und Springen bis an die Leistungsgrenze ist die Gymnastik der kleinen Bewegungen: Callanetics. Sich wiederholende, kleine Bewegungen stärken die Muskeln, ohne die Gelenke zu belasten.

Cellulite
Besonders davon betroffen sind meist die Oberschenkelregionen, in denen sich Fettdepots und Gewebestauungen ansiedeln. Um die berüchtigte, ungeliebte Orangenhaut zu vermeiden oder bereits vorhandene zu verbessern, gibt es vielfältige Methoden. Neben speziellen Cellulite-Behandlungen eignen sich auch Bäder, Cremes, Massagen und Packungen.

Cellutron
Elektrotherapiegerät, das durch geringe Stromstöße den Stoffwechsel in Muskel- und Gewebe anregt und beschleunigt. Wird hauptsächlich zur Anti-Cellulite-Behandlung eingesetzt.

Chakra-Meditation
Ausbalancieren von Körper und Seele, durch Meditation zu sich selbst finden.

Chi Yang
Akupressur zur Lösung der Energieblockaden (siehe auch Shiatsu).

Chirotherapie
Die Chirotherapie ist eine Therapie der Wirbelsäule und der Gelenke mittels bestimmter Handgriffe, die verschobene oder verrenkte Wirbel bzw. Wirbelkörper wieder an ihre Stelle zurück schieben. Die Chiropraktik ist mittlerweile voll anerkannt und wird nicht nur bei chronischen Schmerzen oder Einschränkungen des Bewegungsapparates angewandt, auch bei Fehlfunktionen der inneren Organe, da Nerven, die zwischen den Wirbeln liegen und unter anderem auch die Organe versorgen, gereizt sein können und so zu Schädigungen führen. Chirotherapien sollten unbedingt nur von ausgebildeten, erfahrenen Chiropraktikern vorgenommen werden – denn schon ein einziger falscher Handgriff kann zu dauerhaften Schäden führen.
Klinik-Tipp >>>weiter

Cholesterin
Cholesterin wird vom menschlichen Körper selbst gebildet. Es kann aber auch mit der Nahrung aufgenommen. Cholesterin ist ein wichtiger Bestandteil der Körperzellmembranen und Vorstufe bei der Bildung von Hormonen. Dauerhaft erhöhte Cholesterinwerte im Blut können zur Entstehung von Herz-Kreislauf-Krankheiten führen.

Chronische Bronchitis
Sind die Bronchien für zwei Jahre über jeweils drei Monate durch ständigen Hustenreiz belastet, spricht man bereits von Chronischer Bronchitis. Sie kann durch verschiedene Krankheiten hervorgerufen werden, die häufigste Ursache ist jedoch das Rauchen - 90 % aller Betroffenen sind Raucher. Chronische Bronchitis unterscheidet sich insofern von Asthma und ähnlichen chronischen Atemwegserkrankungen, da es sich hier um einen ständigen bzw. nahezu andauernden Hustenreiz mit Auswurf handelt.
Klinik-Tipp >>>weiter

Chronische Herz- und Gefäßerkrankungen
Zu den chronischen Herz- und Gefäßkrankheiten zählen Indikationen wie Herzinfarkt (dauerhafter Schaden des Herzmuskels aufgrund einer Unterversorgung der Herzkranzgefäße mit Sauerstoff), Herzrhytmusstörungen (bei einer Herzschlagfrequenz von weniger als 60 Schlägen pro Minute), Herzinsuffizienz (häufig resultierend aus mehreren, verschiedenen Herzerkrankungen). Kliniken bieten hier nicht nur gezielte Nachbehandlungen bzw. Therapien für Betroffene an, auch Menschen, die dem vorbeugen möchten, haben die Möglichkeit Präventivmaßnahmen kennenzulernen, um unter anderem auch typische Risikofaktoren zu vermeiden.
Klinik-Tipp >>>weiter

Chronische Schmerzen
Chronische Schmerzen treten vor allem im Kopfbereich (wie Migräne, Spannungskopfschmerzen, Gesichtsschmerzen) sowie im Rückenbereich auf. Wann man von chronischen Schmerzen spricht, ist noch nicht eindeutig festgelegt, einige sagen, wenn die Schmerzen bereits länger als drei Monate andauern, andere – hier jedoch die meisten – wenn sie länger als sechs Monate andauern. Über 50 % der Bevölkerung leiden unter Schmerzen, ca. acht Millionen davon an schweren chronischen Schmerzen.
Klinik-Tipp >>>weiter

Cleopatra-Bad
Schönheitsbehandlung für die trockene Haut. Dabei wird der ganze Körper in warme Milch, Honig und Öl getränkte Tücher gewickelt und warm eingepackt. Oft in der Soft-Pack-Liege.

Collagen
Ein Eiweiß, welches den Großteil des Bindegewebes ausmacht und der Haut Festigkeit und Widerstandskraft verleiht

Cranio Sacrale Therapie
Beeinflusst die Entwicklung des Gehirns, des Muskeltonus und die Funktion des gesamten bindegewebes. Deshalb sehr gut zur prophylaktischen Gesundheitsvorsorge geeignet. (Cranio=Schädel, Sacrum=Steißbein).

D zurück
Darm
Der Darm ist in unserem Körper das größte Schutzorgan gegen Krankheiten. Wichtige Darmbakterien gehören zu einer gesunden Darmflora. Sie sorgen dafür, dass „Eindringlinge“, die verantwortlich für Krankheiten sind, sich erst gar nicht festsetzen und sich verbreiten.
Es gibt viele verschiedene Ursachen, die zu einer Erkrankung des Darmes führen können. Die häufigste Ursache ist jedoch auf die Lebensumstände wie Ernährung, Stress, etc. zurückzuführen. Hier können die Beschwerden schnell und ohne länger andauernde ärztliche Versorgung dauerhaft beseitigt werden. Jedoch gibt es auch schwerwiegende Erkrankungen, die über einen längeren Zeitraum durch bestimmte Therapien intensiv behandelt werden müssen.
Klinik-Tipp >>>weiter

E Index
Eiswickel
Eispackungen und gefrorene Handtücher hemmen die Durchblutung und senken das Schmerzempfinden. Optimal bei entzündlichen Erkrankungen

Elektro-Therapie
Eine Methode zur Behandlung akuter Beschwerden sowie zur Nachbehandlung von Verletzungen und Krankheiten mit Hilfe von Strom und elektrischen Geräten.

Entschlackung
Durch Bäder, Körperpackungen mit be-stimmten Wirkstoffen, Leberwickel, Thalasso-Anwendungen, Ayurveda-Behandlungen, Heil-fasten u.v.a.m. werden abgelagerte Zwischen- oder Endprodukte des Stoffwechsels ausgeschieden.

Entspannungstechniken
Verschieden Techniken wie z.B. Atemtherapie, Autogenes Training, Muskelrelaation nach Jacobsen, Tai Chi oder Qi Gong führen einen Zustand physischer und psychischer Gelöstheit herbei. Auch Aromatherapie, Spaziergänge, Feldenkrais, Farb-Licht-Therapie, Massagen unter-schiedlichster Art, Saunabesuche oder Bäder eignen sich zur Entspannung.

Enzyme
Biokatalysatoren, deren Funktion darin besteht, die Geschwindigkeit chemischer Reaktionen zu beschleunigen.

Ergometertraining
Bewegungstraining auf einem festmontierten Tretrad, auch als Kreislauftraining nutzbar. Unterschiedliche Belastungen können eingestellt werden.

F Index
Fango
Mineralschlamm aus heißen Quellen vulkanischen Ursprungs, der kalt, körper-warm oder heiß für Packungen oder Bäder verwendet wird. In Verbindung mit Thermalbädern und Massagen bewähren sich Fango-Kuren besonders bei Rheuma.

Farb- (Licht)-Therapie
In der konventionellen Medizin wird Rot- und Blaulicht zur Wärme- und UV-Behandlung eingesetzt. Darüber hinaus können Farben und Licht schmerzlindernd und heilend wirken, den Körper entschlacken und den Geist entspannen.

Feldenkrais
Die Lehre der sanften Bewegungen trainiert neue Bewegungsabläufe, die vorher ungenutzte Muskelpartien miteinbeziehen. Mit dieser Methode werden Verspannungen und Überlastungen der Gelenke abgebaut und lassen ein neues Körpergefühl entstehen.

Felkekur
Naturgemäße Ganzheitstherapie nach Naturarzt Pastor Emanuel Felke. Hierbei werden alle Heilkräfte der Natur genutzt: heilkräftiger Lehm in Form von Bädern & Packungen, Kneippsche Wasseranwendungen, Bewegung im Freien, gezielte Ernährung.

Früchtefasten, Heilfasten, Fastenwandern
Fasten ist eine Vitalkur für Körper und Seele, hat eine vorbeugende bzw. heilende Wirkung und legt den Grundstein für ein Leben in körperlicher und geistiger Frische.

Fünf Tibeter
Das alte Geheimnis aus den Hochtälern des Himalaya umfasst eine genial einfache Kombination von fünf Bewegungsabläufen. Konsequent angewendet, mobilisieren sie körpereigene Reserven und erhöhen somit Vitalität und Energieniveau.

Fußreflexzonen-Massage
Von der Theorie ausgehend, dass an den Füßen alle Nerven zusammenlaufen, werden durch Massage bestimmter Punkte die Nervenendpunkte stimuliert. Die Massage stärkt die Selbstheilungskraft, entspannt und wirkt stressabbauend.

F.X.-Mayr-Kur
Die Milch-Semmel-Diät entschlackt und führt zugleich zu Gewichtsverlust. In Kombination mit Darmgymnastik, richtiger Bauchatmung und ärztlich durchgeführter Darmmassagen hilft diese Heilmethode nicht nur bei Übergewicht, sondern auch bei chronischen Verdauungsbeschwerden, Erkrankungen des Stoff-wechsels, der Atemwege, der Haut, des Bewegungsapparates und des Urogenitaltraktes und stärkt das Immunsystem.

G Index
Gerovitalkur
nach Frau Prof. Ana Aslan empfiehlt sich ab dem 40. Lebensjahr sowohl zur Vorbeugung als auch zur Linderung alterstypischer Leiden und Beschwerden. Die Behandlung basiert auf individuell dosierten und täglich verabreichten GEROVITAL-Injektionen

Gesichtsbehandlung
Die Basis bildet meist eine gründliche Hautdiagnose, um die Behandlung und Produkte optimal abstimmen zu können. Tiefenreinigung und Peeling klären die Haut. Für den individuellen Hauttyp ausgewählte Ampullen, in Verbindung mit Gesichtsmassagen, liefern wertvolle Nährstoffe. Eine anschließende Gesichtsmaske wirkt glättend und belebend.

H Index
Hatha Yoga
Uralter Körperkult aus Indien. Eine Kombination aus Körperübungen, Atemlenkung und Gedankenlenkung. Vitalisierend für Körper, Geist und Seele.

Haysche Trennkost
Um Fleisch, Fisch und. Eiweiße u.a. zu verdauen, produziert der Magen vorrangig Säure, um Kartoffel, Reis, Brot, Nudeln u.a. (Kohlehydrate) aufzuschließen, benötigt er aber Basen. Werden Eiweiß- und Kohlehydrate gleichzeitig gegessen, neutralisieren sich in gewissem Maße Säuren und Basen. Die Verdauung ist beeinträchtigt. Essen Sie aber Eiweiß und Kohlehydrate getrennt, verdaut der Magen und Darm besser und Sie nehmen automatisch ab bis zu Ihrem Idealgewicht. Keine Nebenwirkungen!

Heilgymnastik
Krankengymn. zur Rehabilitierung des gesamten Bewegungsapparates

Heubad
Eingebettet in lockeres Heu. Die Inhaltsstoffe von Blüten und Früchten der Gräser wirken durchblutungsfördernd, muskelentspannend, entgiftend und entschlackend. Ein Bad in feuchtem Heu bei einer Temperatur von 42 Grad ist vor allem bei Gelenkbeschwerden, nach Operationen und bei Übergewicht sinnvoll.

Hörsturz
Jährlich verlieren in Deutschland über 15.000 Menschen plötzlich das Hörvermögen. Meistens ist der Hörverlust auf ein Ohr beschränkt. Diesen plötzlichen Hörverlust nennt man Hörsturz. Häufig ist der Hörsturz von Ohrgeräuschen (siehe auch Tinnitus) begleitet. Seltener treten auch Schwindel und Druckgefühl im Ohr auf. Über die genauen Ursachen des Krankheitsbilds Hörsturz existiert noch Unklarheit. Man geht davon aus, daß die Blutversorgung im Innenohr gestört ist. Somit können die Hörzellen nicht mehr funktionieren. Seelische Ursachen und Stress in Beruf und Familie werden ebenso in Betracht gezogen. Vermutet wird auch die Auslösung durch bestimmte Viren, die Hör- und Gleichgewichtsnerven befallen.
>>>Mehr Informationen

Hydro-Therapie
Wasseranwendungen in Form von Wickeln, Bädern, Güssen. Auch das Trinken von z.B. schwefelhaltigem Wasser nennt man Hydrotherapie.

Hydro-Jet
ein wandernder Wasserstrahl massiert durch eine Gummimatte hindurch, auf der Sie völlig trocken liegen.

Hyperglykämie
Erhöhung der Blutzuckerkonzentration

Hyperlipidämie
Erhöhung der Blutfettwerte

Hypertonie
Hypertonie oder auch Bluthochdruck genannt, liegt vor ab einem Blutdruckwert von 160/95 mmHg und höher. Die Ursachen sind in den meisten Fällen unklar, bei jedem Zehnten ist Hypertonie auf eine Erkrankung der Nieren oder des Herz-Kreislaufsystems zurückzuführen. Bei Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, erhöht sich das Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfälle und auch Nierenversagen. Mit steigendem Blutdruck sinkt die Lebenserwartung erheblich ab. Hypertonie sollte so früh wie möglich erkannt werden, um durch gezielte Maßnahmen entgegenwirken zu können.
Klinik-Tipp >>>weiter

Hyperurikämie
Darunter versteht man die Erhöhung des Harnsäurespiegels im Blut.

Hyperphagie
Stark erhöhte Nahrungsaufnahme

I Index
Idealgewicht
Richtgröße zur Berechnung des Idealgewichtes ist das Normalgewicht nach Broca minus 10 Prozent für Männer bzw. 15-20 Prozent für Frauen

Immundiät
Konsequente Ernährungsform mit dem Ziel, die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken

Ionisationstherapie
Behandlungsform, bei der elektrisch aufgeladene Luft eingeatmet wird. Die I. soll v.a. auf den Kreislauf und das Nervensystem positive Wirkungen haben

Isometrik
Muskelanspannung ohne Gelenkbewegung zur Förderung der Durchblutung, zur Verbesserung der Muskelqualität und des Körperbewußtseins.


J Zurück
Jo-Jo-Effekt
Nach einer Diät erreichen viele innerhalb kurzer Zeit ein höheres Gewicht, als noch vor der Diät. Dadurch wird man schnell dazu verleitet, gleich mit der nächsten Diät zu beginnen, nach der sich aber der gleiche Vorgang wiederholen kann.

K Index
Kaiserbad
ähnlich dem Cleopatrabad, aber in Verbindung mit Molke gegen trockene Haut oder mit verschiedenen Kräutern zur Anregung oder Entspannung

Klassische Massage
oder auch med. Massage zählt zu den physikalischen Therapien und wird in der Regel von ausgebildeten Masseuren, bspw. im Rahmen von Kuren ausgeführt. Ziel ist die Lockerung verspannter Muskelpartien, Durchblutungsförderung und gezielte Schmerzlinderung.

Klimakur
Auf bestimmte Erkrankungen hat das Klima (Meeresküsten-, Mittelgebirgs-, Hochgebirgsklima) einen heilsamen Einfluss. So werden bei Hauterkrankungen Kuren am Toten Meer empfohlen. Niedrige Lage, hohe Temperaturen, hoher atmosphärischer Druck und die trockene, pollenfreie Luft sowie das Wasser des Meeres tragen zur Heilung bei.

Kneippkur
Ganzheitliche Naturheilmethode nach Pfarrer Sebastian Kneipp, beruht auf 5 Säulen (Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und natürliche Lebensordnung).

Kraxenofen
erhitzte Heuluft verbessert die Durchblutung im Wirbelsäulenbereich und wirkt sehr angenehm.

Kräuterschälkur
Eine spezielle Kräuterpaste wird einmalig durch sorgfältige Massage in die Gesichtshaut eingearbeitet. Danach rötet sich die Haut wie nach einem starken Sonnenbrand und nach zwei Tagen löst sich die Haut in Blasen ab. Der Ablösevorgang kann zwei, drei Tage dauern. Darunter kommt junge, glatte Haut zum Vorschein, die aber anfangs noch sehr sonnenempfindlich ist.

L Index
La Stone-Therapy
Diese Therapie ist ein reizvolle, intensive Massageart, die gänzlich neue Wege beschreitet. Mary Nelson- Hannigan aus Tuscon in Arizona entdeckte vor zehn Jahren die Wirksamkeit der heißen Steine. Im Laufe der Jahre entwickelte sie eine eigene Massage, in der sie Erfahrungen der Naturvölker einarbeitet. Heiße vulkanische Steine speichern die Wärme und geben Sie optimal an den Körper ab. Die Wahrnehmung der glatten Oberfläche der Steine erzeugt bei der Berührung mit der Haut einen absolut entspannenden Effekt auch bei verhärteten Muskelpartien. Auch gekühlte Marmorsteine werden bei Bedarf mit eingesetzt. Durch Wechselreize wird die Durchblutung gefördert und aus diese Weise wieder Wärme erzeugt. Diese Therapie hat auch eine hervorragende Wirkung auf das vegetative Nervensystem. Der gesamte Stoffwechsel und der Lymphfluss werden angeregt. Innerhalt von Minuten kommt es zu einer ausgesprochenen, wohltuenden Tiefenentspannung, wie sie sonst nur beim autogenen Training oder ähnlichen Methoden erreicht wird

Laconium
sanfte Form der Finnischen Sauna,
Temperaturen: 55C
Raumklima: trocken
zur Entschlackung und Entgiftung des Körpers
hilft schädliche Umwelteinflüsse und Stress abzubauen regt Herztätigkeit und Kreislauf an empfohlene Aufenthaltsdauer:15-20 Minuten, 2-3 x wöchentlich danach: 20-30 Min. ruhen

Liquid Sound
Schwerelos Schweben im warmen Salzwasser, Baden in Licht und Musik mit Sphärenklängen und Walgesängen, dazu pulsiert farbiges Licht durch den Raum und entspannende Bilder werden per Video an die Decke projeziert.

Lifting
Faltenglättung sowohl mit als auch ohne Skalpell.

Lymphdrainage
Durch diese Form der Streichelmassage sollen Stauungen im Lympfsystem, der "Müllabfuhr" des Körpers, beseitigt werden. Der Lymphfluß wird wieder in Gang gesetzt, so dass die Schlacken und Giftstoffe aus dem Gewebe transportiert werden. Im Rahmen von Beautyprogrammen z.B. bei Gesichts- und Augenschwellungen.

M Index
Metabolisches Syndrom
Gleichzeitiges Vorliegen von Übergewicht, Bluthochdruck, hohen Blutfettwerten, hohen Harnsäurewerten und Diabetes mellitus.

Migräne
Daunter versteht man einen attackenweise auftretenden und in gewissen Zeitabständen wiederkehrenden, meist pulsierenden, pochenden Kopfschmerz.
>>>Mehr Informationen

Modellage
Die erhärtende Maske hat durch spezielle Wirkstoffe und Wärmeentwicklung eine glättende, reinigende und durchblutungs-fördernde Wirkung auf die Haut.

Molkekur
Zur Eentschlackung werden die täglichen Mahlzeiten durch Frischmolke in Kombination mit Kräutertees, Pflanzensäften und Mineralwasser ersetzt.

Moxibustion
Moxibustion (nach dem japanischen Wort "mogusa") ist das Stimulieren eines Akupunkturpunktes durch Erwärmung mit Moxakraut. Als Moxakraut wird getrockneter Beifuss verwendet, der, wenn er glimmt, eine milde, angenehme Wärme ausstrahlt.

N Index
Nachtkerzenölbad
Ganzkörperwickel mit Nachtkerzenöl, im warmen Wasserbett ruhend genießen. Oder als Zusatz im Kaiserbad. Sehr wirksam gegen trockene Haut

O Index
Ohrkerzenbehandlung
die Wirkung wird durch die nach innen reflektierende Wärme erzielt. Dabei wird die Durchblutung angeregt, die immunspezifische Abwehr aktiviert und die entschlackende Zirkulation der Lymphe forciert. Durch den Unterderdruck, welcher beim Abbrennen entsteht, kommt es zu einer sofort feststellbaren Druckregulation der Nebenhöhlen. Durch diesen "Kamineffekt" und die Wärme wird der Körper nun wieder fähig, Schlackstoffe und Ablagerungen abzutransportieren. Die Reize werden auch auf das Trommelfell und das Mittelohr übertragen, dadurch erfolgt eine positive Beeinflussung des Gleichgewichtssinnes sowie des Rachenraumes.

Ornish, Dr. Dean
amerikanischer Herzspezialist, mit dem Ernährungsmotto "Iß mehr und wiege weniger", welches auf fettfreier Gourmetküche basiert. Verhindert Arteriosklerose. In Amerika von hunderttausenden mit Erfolg angewandt, ersetzt die "Ornish-Methode" meist Medikamentierung und Operation. Ideal auch für Übergewichtige, Nervöse und bei Bewegungsmangel.

Osteopathie
Entspannungsmassage, welche chronische Verkrampfungen und Verspannungen des ganzen Körpers löst und das Wohlbefinden verbessert.

Ozontherapie
Sauerstoffmangel bremst den Stoffwechsel. Ozon wirkt auf die Eiweißmoleküle im Blut, regt den Stoffwechsel an. Bei der Therapie wird Blut entnommen und mit Ozon angereichert zurückgegeben oder reines Ozon eingeatmet. Verabreichung nur unter ärztlicher Aufsicht

P Index
Panikattacken
Menschen, die an Angsterkrankungen oder auch Panikattacken leiden, erleben plötzlich auftretende Bedrohungen, die sehr häufig auftreten und ohne äußeren Anlass entstehen. Körperliche und auch seelische Beschwerden wie Schwitzen, Zittern, schnelle oder erschwerte Atmung, Schlaflosigkeit und Besorgnis werden dabei ausgelöst. In der Medizin unterscheidet man zwischen Phobien (wie Platzangst, Kontaktangst oder auch Angst vor Tieren), generalisierten Ängsten und Panikattacken. Es wird geschätzt, dass ca. 10 % der Bevölkerung unter Angstzuständen leiden, die Ursachen sind bisher noch nicht eindeutig gefunden worden.
Klinik-Tipp >>>weiter

Peeling
franz. Gommage steht für das Abrubbeln überschüssiger Hornschüppchen von Gesicht und Körper mit Hilfe von körnigen Pasten, Meersalz oder elektrischen Bürsten.

Permanent-Make up
Dunkle Pigmente werden u.a. in die Augenbrauen, Lippenkonturen oder als Lidstrich in die Oberhaut implantiert. Sie werden nach drei bis fünf Jahren wieder abgestoßen.

Personal Training
Nach einem eingehendem Gesundheits- und Fitness-Check bekommen Sie einen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Fitnessplan und werden individuell betreut, korrigiert und motiviert.

Physiotherapie
oder physikalische Therapie, dient der Anregung gestörter physiologischer Funktionen mit naturgegebenen Mitteln wie Licht, Luft, Wasser, Elektrizität, Wärme, Kälte, Krankengymnastik, Massage und Heilquellen.

Phytobiodermie
Kosmetika aus ätherischen Ölen, Algen, Tonerde, Mineralsalzen, Spurenelementen, Phytoplankton und Getreideölen erlauben "ganzheitliche" Behandlungen, basierend auf dem Ausgleich von Energieströmen. Sehr effektives Verfahren, das auch bei Kopfhautproblemen schnelle Wirkung zeigt.

Phytotherapie
Behandlung mit Pflanzen und Pflanzenextrakten

Phyto Vital Gesischtsbehandlung
Behandlung auf Basis spezieller Pflanzen- und Kräuterextrakte

Potenzstörungen
Unter erektiler Dysfunktion versteht man das Unvermögen, eine Gliedversteifung zu erreichen, die ausreichend ist und lange genug andauert, um den Penis in die Vagina einzuführen.
>>>Mehr Informationen

Q Index
Qi Gong
Die aus der chinesischen Medizin stammende Atem- und Meditationstherapie verbindet geistige Ruhe mit dem bewussten Atmen und der Ausführung bestimmter Bewegungsfolgen. Die Wirkung beruht v.a. auf einer Regulation des vegetativen Nervensystems.

R Index
Radon
Radon ist ein gasförmiges Zerfallsprodukt von Radium. Es kann in Wasser gelöst werden oder durch Inhalation verabreicht werden. Bei der Aufnahme in den Körper sendet es Alpha-Strahlen aus, die zelluläre Prozesse und den Gesamtorganismus stimulieren. Radon wird mit guten Erfolgen unter anderem gegen rheumatische Erkrankungen eingesetzt. Trotzdem ist das Edelgas Radon als Heilmittel auch umstritten: Es ist radioaktiv und steht deshalb im Verdacht, Krebs zu erzeugen.

Rasulbad
orientalisches Zeremoniell zur Körperreinigung und -pflege. Hier wird die Wirkung einer Schlamm- oder Algenpackung durch den Aufenthalt im Dampfbad intensiviert.

Reduktions-Diät
Eine kalorien- und fettreduzierte Kost. Je nach Wunschgewicht bekommt man zwischen 800 und 1200 Kalorien pro Tag. Diese Diäten sollten durch ein Bewegungsprogramm ergänzt werden.

Reflexzonenmassage
Druckmassage bestimmter Hautzonen. Insbesondere durch Druck auf Hautzonen an den Füßen, Händen und Ohren sollen innere Organe und Körpersysteme über bestimmte Nervenreizungen (Reflexe) beeinflusst werden, um die Gesundheit zu fördern.

Reiki
Aus Japan stammende Behandlung, die die Lebensenergie verbessern soll. Durch Einstimmung und Handauflegen auf bestimmte Körperstellen soll dem Körper Energie zugeführt werden, um ein höheres Bewusstsein zu erreichen.

S Index
Sauerstoffbehandlung
zur Anwendung kommen Oxygen-Präperate, die durch integrierte Sauerstoff-Moleküle, wertvolle Öle, Vitamine die Haut mit neuer Energie versorgen, zur Verminderung der Faltentiefe und Stärkung der Abwehrkraft der Haut.

 
Sauerstoff-Überdrucktherapie  
Sauerstoff-Überdrucktherapie
Bei der Hyperbaren Sauerstofftherapie wird reiner Sauerstoff unter erhöhtem (Hyperbarem) Luftdruck eingeatmet. Auf diese Weise gelangt das lebenswichtige Element in einer bis zu 20fach höheren Konzentration in den Organismus, als das durch den Transport durch die roten Blutkörperchen unter normalen Luftdruckbedingungen möglich ist. Die HBO ist damit anderen Verfahren der vermehrten Sauerstoffzuführung wie z.B. der Mehrschritt-Therapie nach M. v. Ardenne deutlich überlegen. Die Mehrpersonen-Druckkammer der Inselklinik zählt zu den modernsten Einrichtungen dieser Art in Deutschland. Die Therapie wird von speziell qualifizierten Ärzten und technischen Mitarbeiter sorgfältig geplant und überwacht. Vor der ersten Anwendung der HBO findet eine ärztliche Untersuchung statt, bei der die Therapieeignung geprüft wird. Die Vorteile der Hyperbare Sauerstofftherapie können insbesondere dann genutzt werden, wenn:
  • minder durchblutetes Gewebe Sauerstoff braucht
  • die Neubildung kleinerer Blutgefäße unterstützt werden muss
  • Wassereinlagerungen im Körper abgebaut werden sollen
  • die Wirkung von Antibiotika unterstützt werden soll
  • Wundheilungsvorgänge gefördert werden soll
  • Bestrahlungsfolgen zu vermindern sind
  • allgemeines körperliches Wohlbefinden (Konditionierung) gesteigert werden soll.
    >>>Mehr Informationen

    Schlafstörungen
    Der Schlaf und Empfehlungen zum Schlaf - Zirkadiane Rhythmik - Schlafprobleme bei Schichtarbeit - Schlafhygiene - Schlafstörungen - Insomnie -Parasonmnien - Syndrom der ruhelosen Beine und periodische Gliedmaßenbewegungen - Narkolepsie Schlaf und Depression - Schlafstörungen bei spezifischen Gruppen - "Mein Kind kann nicht schlafen..." - Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen - Der spezifische Schlaf von Frauen
    Schlaf im Alter - Schlaf und Atmung - Schlafapnoe und Schnarchen - Syndrom der Obstruktiven chlafapnoe - Positive Überdruckbeatmung zur Behandlung von Schlafapnoe - Das Schlaflabor - Die Untersuchung im Schlaflabor -
    >>>Mehr Informationen

    Schrothkur
    Entschlackungskur durch fettfreie, salz- und eiweißarme Kurdiät und wechselnde Trink- und Trockentage. Zur Bekämpfung von Erkrankungen nicht unter 3 Wochen; zur Entlastung auch als Kurzkur.

    Schröpfen
    traditionelles Heilverfahren, bei dem mittels eines mit Unterdruck auf die Haut aufgesetzten Gefäßes Blut und Lymphe ab- bzw. ausgeleitet werden. Heute werden zum S. spezielle Schröpfgläser verwendet. Der Unterdruck wird meist durch Abbrennen von etwas Watte im Schröpfglas unmittelbar beim Aufsetzen oder durch spezielle Abpumpvorrichtungen erzeugt.. Die meisten Schröpfzonen befinden sich auf dem Rücken.

    Schwalldusche
    Dusche die zur Unterhaltung eine Art kleinen Wasserfall von ca. 1-2 m Schwalllänge produziert

    Schwebebad
    Packung mit verschiedenen Zusätzen. Sie schweben in einem speziellen Wasserbett von ca. 39 C. Die Wärme und das Einwirken der Zusätze sorgen für eine wohltuende tiefe Entspannung.

    Schroth-Kur
    Das Naturheilverfahren bewirkt eine Entschlackung des gesamten Organismus, verbunden mit einer Gewichtsreduktion und beruht auf den Prinzipien: feuchte Wärme, fett-, salz- und ei-weißarme Diät sowie dem Wechsel von Trink- und Trockentagen.

    Shiatsu-Massage
    Japanische Druckmassage beruht auf der Theorie der chinesischen Akupunktur. Der Begriff Shiatsu setzt sich aus "shi" Finger und "atsu" Druck zusammen.

    Soma-Körperarbeit
    Ganz ohne spezielle Hilfsmittel, nur mit Fingern, Knöcheln, Faust und Ellenbogen arbeitet der Soma-Praktizierende direkt am Bindegewebe. Befreit die Muskulatur von Verklebungen und Verspannungen, "verflüssigt" verdicktes Bindegewebe

    SPA
    Abkürzung für "sanus per aquam" = Gesund durch Wasser. Steht für die Kombination von Thermenkur, Fitness- und Ernährungsprogrammen, innere Regeneration und Kosmetik-Behandlungen

    Stanger-Bad
    In einem hydroelektrischen Vollbad wird mit möglichen Badezusätzen eine Durchströmung des Körpers mit Gleichstrom erzielt. Es kommt v.a. zu einer Entspannung der Muskulatur durch Wärme und Auftrieb.

    Steinöl
    spezielles Öl aus Tiroler Bergschiefer, das für Ölpackungen und Bäder verwendet und bei Gelenk- und Hautleiden eingesetzt wird.

    Stretching
    Bezeichnung für Übungen zur Dehnung der Muskeln und Bänder. Es wird vor und nach sportlichen Aktivitäten benutzt, um Muskel- und Bänderverletzungen bzw. -verhärtungen vorzubeugen. Die Dehnungen sollten nur bei aufgewärmten Muskeln erfolgen.

    T Index
    Tai Chi
    (chinesisches Schattenboxen) weit mehr als nur gymnastische Übungen, sorgt für innere Ausgeglichenheit und Vitalität.

    Tecaldarium
    ist ein klassisches römisches Schwitzbad, in dem man sich bekleidet ca. 40 - 60 Minuten aufhält.

    Tepidarium
    Entspannungsraum mit Wärmeliegen aus Stein oder Keramik.

    Thalasso-Therapie
    Gesundheit, Schönheit, Regeneration und neue Energie aus der Heilkraft des Meeres. Körperpromme mit Meerwasserbädern in Verbindung mit Meeresklima u. Algenbe-handlung üben eine aktivierende biologische Wirkung auf dem Organismus aus.

    Thalgo
    berühmte Algenkosmetik, entwickelt aus der Thalasso-Therapie. Enthält mikropulverisierte Algenextrakte

    Therapeutisches Fasten
    Diese naturheilkundliche und medizinisch indizierte Form der Ernähungstherapie wird meist als stationäres Heilverfahren durch-geführt. Sinn der Therapie ist das Entschlacken des Körpers über eine längere Zeit.

    Thermalbadekuren
    Schon vor 2000 Jahren kannten die Römer den heilenden Effekt heißer Thermen. Viele Kurorte haben heute Thermalbadelandschaften mit Schwimm-, Bewegungs- und Therapiebecken, Saunen, Dampfbädern, Massageabteilungen u.v.m. Die verschiedenen Thermalwasser sind als Kurmittel bei vielen Krankheiten anerkannt. Das in Europa mit über 4500 qm Wasserfläche grösste und bekannteste Thermalbad ist das Johannesbad in Bad Füssing.

    Tiefenwärme
    eine Behandlungsmöglichkeit gegen Cellulite und Figurprobleme. Gezieltes Schwitzen der Problemzonen

    Tinnitus
    Tinnitus ist der medizinische Fachausdruck für Ohrgeräusche oder Ohrensausen. Jeder Vierte dieses Phänomen schon mal wahrgenommen. Meistens und glücklicherweise nur vorübergehend. Oft wird es als Pfeifen, Rauschen, Zischen oder Summen erlebt.
    Den unterschiedlichsten Geräusche im Kopf oder in den Ohren haben eines gemeinsam: bis auf seltene Ausnahmen hört sie nur der Betroffene selbst. Deshalb spricht man dann auch vom subjektiven Tinnitus.
    >>>Mehr Informationen


    Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
    Die Wurzeln dieser aus dem alten China stammenden Heilkunde liegen ca. 6000 Jahre zurück. Die ganzheitliche Auffassung geht davon aus, dass sowohl der menschliche Organismus als auch die Beziehung zwischen Mensch und Natur eine Einheit bilden. Zur TCM gehören u.a. Behandlungsmethoden wie Akupunktur, Akupressur, Qi Gong, Ernährungstherapie und Pflanzenheilmittel.

    Trennkost
    Ernährungsform, bei der Eiweiss-Stoffe und Kohlenhydrate bei den einzelnen Mahlzeiten getrennt aufgenommen werden. Dabei soll es zur Entlastung einerseits, andererseits zur Optimierung der Verdauungsenzyme kommen. Dabei solle eine Übersäuerung des Orga-nismus verhindert und die Leistungsfähigkeit gesteigert werden.

    Trinkkur
    Die Quellen der Gesundheit laden nicht nur zum Bade. In Zentraleuropa werden die stillen Wässerchen besonders gerne getrunken. Durch die innerliche Anwendung von Mineralwasser soll eine Heilung und Umstimmung u.a. bei Erkrankungen im Verdauungs- und Urogenitaltrakt erreicht werden.

    Tuina-Massage
    aus China stammende Massageform. Mit besonderen Grifftechniken wird die Blutzirkulation angeregt, steife Gelenke werden bewegungsfähiger und die Erwärmung bestimmter Hautflächen hat eine spezifische Wirkung auf innere Organe. Die T. wird in der Naturheilkunde angewandt und gilt als Vorläufer der Akupunktur.

    U Index
    Unterwassermassage
    Manuelle oder apparativ mit Hilfe eines geführten und regulierbaren Wasserstrahls durchgeführte Massage in einem Vollbad. Die reflektorische Muskelentspannung wird durch den Auftrieb und die Wärme des Wassers erzielt.

    V Index
    Vapazon
    Der oft mit Ozon und Kräuteressenzen versetzte Dampf unterstützt die Tiefenrei-nigung der Haut. Zugleich wird die Auf-nahmefähigkeit für Wirkstoffe aus Ampullen oder Masken verstärkt.

    Vollwertkost
    Die Versorgung mit Vitaminen und Mineralien ist bei dieser Ernährung optimal. Das Prinzip basiert auf möglichst naturbelassener Kost mit vielen pflanzlichen Lebensmitteln. Wenig Fleisch, mehr Fisch, Milchprodukte und Eier zusammen mit Gemüse, Salat und Getreide.

    W Index
    Waist-to-Hip-Ratio
    Darunter versteht man das Verhältnis von Bauch- zu Hüftumfang. Die Messgröße dient der Klassifizierung der unterschiedlichen Fettverteilungstypen. Bei Frauen deutet eine Waist-to-hip-Ratio, die über 0,85 (für Männer über 1) liegt, auf eine bauchbetonte Fettverteilung hin.

    Wassergymnastik
    Fit mit Aqua-Gymnastik, denn Spaß ist wichtiger als Leistung - beim sanften Training im Wasser. Im brusthohen Wasser langlaufen, hochspringen, treten, joggen, strampeln, stretchen, balancieren und meditieren, mit dem Ball spielen, auf dem Brett turnen und Hanteln schwingen.

    Y Index
    Yoga
    indische Entspannungstechnik mittels langsamer, konzentrierter Gymnastik- und Atemübungen, die Gelenke und Muskeln geschmeidig machen, innere Organe, Kreislauf und Konzentration stärken.

    Z Index
    Zilgrei
    Gymnastik in Kombination mit diversen Atemtechniken

    Zungendiagnostik
    Befunderhebung mithilfe des Aussehens der Zunge. Die Z. hat beispielsweise in der traditionellen chinesischen Medizin oder Ayurveda-Medizin einen hohen Stellenwert. Hier werden Farbe, Beschaffenheit und Ort des Zungenbelages sowie die Form, Haltung, Furchen, Farbe und die Beweglichkeit des Zungenkörpers bewertet. Die unterschiedlichen Zonen der Zunge weisen verschiedene Organbezüge auf.